Snowfire Gems Shepherds

.

.

.

.

.

.

DOGology

Geschrieben am 22. Februar 2022 | Abgelegt unter Alltagschaos&BlogStuff

Beiträge nach Jahren sortiert: :: 2024 :: 2023 :: 2022 :: 2021 :: 2020 :: 2019 :: 2018 :: 2017 :: 2016 :: 2015 :: 2014 :: 2013 :: 2012 :: 2011 :: 2010 :: 2009 :: 2008 :: 2007 :: 2006 :: 2005 :: 2004 :: 2003 :: 2002 :: 2001 :: 2000

Rally Obedience

Geschrieben am 6. April 2024 | Abgelegt unter Familie und Freunde

Utu“ – Safe Guardian’s Smooth Criminal (Sohn von Shadow & Guardian Angel, Enkelsohn meiner Ruby) hat sich nun ebenfalls neben dem Obedience, ins Rally Obedience gewagt und unter Richterin P. Heikkinen in Jyväskylä (Finland) schöne 95 Punkte beim Erststart mit nach Hause genommen – Gratulation & weiterhin viel Freude beim Training :-)

Ab durch die Hecke

Geschrieben am 4. April 2024 | Abgelegt unter Monats(p)foto

Monats(p)foto April

Pic of the month

Foto del mese

Ei want you

Geschrieben am 30. März 2024 | Abgelegt unter Alltagschaos&BlogStuff

Guess what? Tomorrow they’re gonna hide eggs again …
Let’s see who will be the fastet finding & eating them!

Update CIM

Geschrieben am 17. März 2024 | Abgelegt unter Fortbildungen & Öffis

Da ich nun von mehreren Seiten mit der Frage konfrontiert wurde, ob man nicht den mittlerweile entwickelten Gentest für den Congenitalen Idiopathischen Megaösophagus (MCHR2 Gen) als Zuchtinstrument bei allen Schäferhunderassen einsetzen könnte, hier nun ein kurzes und bündiges Update zu meinem Beitrag vom Frühjahr 2021: NEIN, denn bei dem Gentest handelt es sich im Gegensatz zu anderen Erkrankungen um KEINEN diagnostischen Test, sondern dieser kann lediglich eine Aussage ÜBER DAS RISIKO tätigen!

Weiters wird derzeit wieder der Einfluss des Geschlechts diskutiert; so kommt es bei Rüden doppelt so häufig zu einer Ausprägung bzw. haben Hündinnen einen schützenden Effekt dank ihres Hormonstatus (Bell et al, 2022). Das Hochrisikogen können aber beide Geschlechter tragen (m.E. liegt genau hier einmal mehr der Hund begraben …).

Mit anderen Worten: bei einer verwandten Rasse, die bereits durchgetestet wurde, sind ein Großteil der Rassevertreter als heterozygot oder sogar homozygot betroffen mit dem sogenannten HochRISIKOgen zurück gekommen – tatsächlich betroffen (selbst bei Verpaarungen eben dieser) waren < 5 %

Wie zuvor erwähnt, beschäftigt sich die Universität Utrecht seit längerem mit dem Thema und der einzig aussagekräftige Test derzeit wäre eine sogenannte Schluckstudie in der Durchleuchtung (Videofluoroskopie)! Ein gekoppelter DNA Test basierend auf diesen Ergebnissen ist in Entwicklung.

Was die Therapie betrifft; so gibt es (nur über Umwidmung) ein Medikament, dass die Symptome verringern kann – zugelassen ist jedoch keines (Quintavalla et al 2017), (Tu et al 2020), (Mehain et al 2022). Der betreuende Tierarzt kann die Vor- und Nachteile bei konkreten Fällen mit dem Besitzern diskutieren.

WaschTag

Geschrieben am 3. März 2024 | Abgelegt unter Monats(p)foto

Monats(p)foto März

Pic of the month

Foto del mese

Passend zum Weltwassertag am 22.03.2024

True Crew

Geschrieben am 27. Februar 2024 | Abgelegt unter Alltagschaos&BlogStuff

YUKON (Snowfire Gems Brave Hearbreaker) unterwegs mit seiner zweibeinigen Crew zum Sonne tanken und Auffinden von Frühlings Vorboten!

TOKO ALO1

Geschrieben am 17. Februar 2024 | Abgelegt unter Familie und Freunde

Sessu ist mir ihrem „Kovu“ Safe Guardian’s Zoom in Zorite (Shadow & Saphir) nach 1,5 Jahren Pause erneut im Obedience angetreten und haben trotz einem Nuller noch schöne 259,5 Punkte in Porvoo unter Richterin Susanna Berghäll erzielt. Grund für die Pause war kein geringerer als die 2 Neuzugänge im Haus (wie auf dem atemberaubenden Bild ersichtlich).

Ich habe vor Jahren in diese Sportart hinein geschnuppert und habe sehr großen Respekt vor der Präzision dieser Arbeit. Gratulation von ganzem Herzen in den Norden!

Näkki, Kovu & Syke