Our foundation

      Unsere Stammhunde ...

 

"Nur wer die Vergangenheit kennt,
kann die Gegenwart verstehen
und die Zukunft gestalten"

 

Basierend auf mehreren Kombinationen von altbewährten Erbgut & Fremdblutlinien weisen unsere Stammhunde einen guten AVK und IK auf und können über mehrere Wege um die 30. Generation herum auf Greif Sparwasser - dem 1. erwähnten weißen Schäferhund sowie Großvater von Horand von Grafrath - zurück verfolgt werden.

  

Wir haben uns bewusst für eine einlinig horizontale Auflistung aus der Ahnentafel über 2 einflussreiche Hunde (Wayn Condor von Ronanke und Hytyme's Zanadau Tumbledown) nahe der 6. Generation herum entschieden. In eben dieser Generation würde in einem voll aufgefächertem Pedigree die Tragweite ohne immer wieder getätigter Auffrischungen offensichtlich, vergleichend mit anderen Hunden aus verschiedenenen Ländern würde die Situation innerhalb des Genpools verstanden werden. Diejenigen die sich damit intensiv auseinandersetzen werden das Fundament in der Pyramide meiner Zuchtziele nachvollziehen können.

  

  

 

 

 

 

 

  

 

Der Anfang ...
>> Horand von Grafrath

gilt als Stammvater der Rasse des Deutschen Schäferhundes. Sein Besitzer Max von Stephanitz, der von diesem Hundetyp begeistert war, kaufte ihn im Jahre 1898 von einem Züchter aus Frankfurt und benannte diesen Rüden

 

Hektor von Linksrhein
um in 

--> "Horand von Grafrath

 

unter dessen Namen er als Nr. 1 im Zuchtbuch des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) eingetragen wurde.

Sein Großvater war ...
>> Greif Sparwasser

... dieser 1879 geborene, weiße Rüde gilt heute wiederum als Stammvater des Weißen Schäferhundes! 

 

 

Auch

>> Lobo White Burch

dem Stammvater des Weissen Schäferhundes in der CH kann die Abstammung nicht abgesprochen werden!

 

 

 

 

 

 

Wegweiser

Sitemap

Verirrt? Hier geht's zur Seitenübersicht

Besucher

Aktuell sind 43 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Benutzer
1
Beiträge
61
Beitragsaufrufe
93053

Fährte aufnehmen ...